Apendics® ist ein von Trusted Shops geprüfter Onlinehändler mit Zertifikat und Käuferschutz. Weitere Informationen...

BESTPREIS-GARANTIE [?]
GROßE AUSWAHL SOFORT LIEFERBAR [?]
KAUF AUF RECHNUNG [?]

Artikel 0

Warenwert € 0,00 *

  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte

Aussenborder-Diebstahl nimmt ungeahnte Ausmaße an

Im Juli kam es in Hersel bei Bonn zu einer Diebstahlserie, bei der insgesamt sieben Außenbordmotoren entwendet wurden. An der deutschen Küste verschwinden jährlich ca. 150 Außenborder. Aber auch Meldungen aus dem Ausland sehen nicht anders aus. Die Aufklärungsquote ist gering - nicht zuletzt auch deswegen, weil die Polizei hinter den Dieben Banden aus Osteuropa vermutet.

Versicherungen helfen da auch wenig, denn laut aktuellem Urteil vom 21.04.2010 (AZ:I-20 U 182/09) billigte das Oberlandesgericht Hamm Versicherungsagenturen eine Kürzung der Versicherungsleistung um 50% zu, wenn der Kunde seinen Außenbordmotor nicht gegen Diebstahl gesichert hat.

Vorwiegend unbewachte Liegeplätze werden von modernen Seeräubern aufgesucht, weiß die Wasserschutz Polizei Bremen. Sie weisen auf ihrer Website eingehend darauf hin, dass man Diebstahl verhindern oder zumindest erschweren sollte.

Diebstahlschutz beginnt schon beim Verschließen von Wertgegenständen. Noch besser, man nimmt sie beim Verlassen des Bootes gleich mit von Bord. Für Außenborder verwendet man eine Aussenborder-Diebstahlsicherung oder zumindest eine Alarmanlage für Bootsmotoren. Daneben sollten Bootsbesitzer Fotos von allen auf den Boot befindlichen Gegenständen machen, sowie Zulassungsnummer, Fabrikationsnummern der Ausrüstungsgegenstände notieren und diese an einem sicheren Ort aufbewahren. Wichtig ist auch, Besonderheiten wie Beschädigungen oder Umbauten zu fotografieren und aufzubewahren. Ein Bootspass hilft dabei, diese Informationen zu erfassen.

Bootspapiere und andere wichtigen Papiere sollte man ebenfalls nicht an Bord lassen. Um sein Boot gegen Diebstahl zu sichern, gibt es mittlerweile einige Möglichkeiten. Befindet sich das Boot auf einem Trailer, können Radkrallen einen unrechtmäßigen Abtransport verhindern. Aussenborder lassen sich einfach mit einer Aussenborder-Diebstahlsicherung versehen. Diese gibt es mittlerweile als Set, in dem alle nötigen Zubehörteile wie Alarmanlage für Bootsmotoren mit lautstarken Alarmsirenen und eine bordnetzunabhängige Stromversorgung inbegriffen ist.

Daneben können Aussenbordmotoren codiert werden. Die Wasserschutzpolizei bietet dafür einen kostenlosen Codierservice an. Dabei werden Aussenbordmotoren mit einer individuellen Gravurnummer versehen, die mit den Eigentümerdaten in einer Datei gespeichert werden. Dadurch wird der Verkauf durch Diebe erschwert.

Fazit: Bootsbesitzer stehen in der Pflicht, ihren Außenborder entsprechend zu sichern und es Dieben so schwer wie möglich zu machen. Maßnahmen wie Aussenborder-Diebstahlsicherung, Alarmanlage für Bootsmotoren und eine Codierung der Aussenborder helfen Diebstahl zu verhindern.